NEWS powered by

Colordruck Baiersbronn: Meilenstein im Aufbau des neuen digitalen Geschäftsmodells

Der europaweit tätige Verpackungsdienstleister colordruck Baiersbronn ist ein Generalist mit einem sehr hohen Qualitätsniveau. Schon früh hatte das Unternehmen angefangen, sich ein neues Geschäftsmodell mit dem Digitaldruck aufzubauen und produziert für Industrie- und Handelsunternehmen in den Branchen Lebensmittel, Süßwaren, Getränke, Pharma, Kosmetik und Nonfood. Seit Jahrzehnten verbindet das Unternehmen eine partnerschaftliche Beziehung mit der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg), die durch viele gemeinsame Projekte getragen wird.

>>

„Die Rapida 105 PRO hat uns in eine andere Liga katapultiert.“

Der Beitritt in die Europäische Gemeinschaft im Jahr 2013 hat die wirtschaftliche Entwicklung in Kroatien beflügelt und zu einem nachhaltigen Wachstum beigetragen. Davon hat auch die nationale Druckindustrie profitiert, die in den letzten beiden Jahren massiv in die Optimierung ihrer Produktionsabläufe investiert hat. Dazu zählt auch die Akzidenzdruckerei Tiskara Zelina d.d., die ein ambitioniertes Investitionspaket aufgelegt hat. Herzstück bildet dabei die Investition in eine Rapida 105 PRO von Koenig & Bauer, mit der das Unternehmen seine Position im kroatischen Markt deutlich verbessern konnte.

>>

Neue Cyber-Versicherung im Rahmen der GBH MedienPolice®

Viren, Trojaner und andere IT-Schädlinge zählen für die deutsche Wirtschaft zu den größten Bedrohungen. Nahezu täglich wird in den Medien über Hackerangriffe, Erpresserviren und damit verbundene Unternehmensstillstände berichtet. Um Druck- und Medienbetrieben vor allem einen finanziellen Schutz vor diesen Bedrohungen zu bieten, hat der Versicherungsmakler Gayen & Berns · Homann GmbH (GBH) zusammen mit dem Versicherungs­konzern HDI eine Cyber-Versicherung für Medienbetriebe entwickelt. Über die Cyber-Versicherung werden Schäden abgedeckt, die im Zusammenhang mit der Nutzung von IT-Systemen entstehen können.

>>

Beispielprodukte für nachhaltige flexible Verpackungen

Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Treiber im Markt der flexiblen Verpackungen, aktuell vielleicht sogar der wichtigste. Windmöller & Hölscher, Maschinenbauer und Spezialist für den Markt der flexiblen Verpackungen, hat gemeinsam mit Partnern Beispielprodukte entwickelt,  die vollständig recyclefähig sind oder Recyklate enthalten. Zu den Neuentwicklungen zählen Monomaterial-Laminate, Schrumpffolien mit Rezyklatanteilen und eine Hochbarrierefolie, die durch wasserlösliche Zwischenlagen eine Trennung von unverträglichen Materialien ermöglicht.

>>

Starke Nachfrage nach FSC®-Zertifizierung

Die Funktion des Waldes als weltweiter Klimaregulator ist wieder verstärkt ins Bewusstsein gerückt – nicht zuletzt durch die „Fridays for Future“-Bewegung. Der „Greta-Effekt“ ist in der Holz- und Papierbranche deutlich spürbar. Angesichts weltweit teils dramatischer Waldverluste sind Nachhaltigkeitslösungen gefragt.

>>

Epson „Heat Free“-Tour

Epson lädt Fachhandelspartner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu seiner „Heat Free“-Tour ein. An insgesamt acht Lokationen stellt das Unternehmen im Februar und März 2020 den Epson Solution Plus+ Partnern seine Business-Inkjet-Strategie des nächsten Jahres vor. Die Besucher der Roadshow sind eingeladen, einen ersten Blick auf die kommende Generation der Epson Linehead Business-Inkjets sowie neue DIN A3 Scansysteme zu werfen. Daneben steht die Präsentation des neuen cloudbasierten Remote-Maintenance Tools für Fachhändler auf der Agenda. Auf der Veranstaltung haben Handelspartner die Möglichkeit, mit Epson Vertretern sowohl die neuen Maschinen als auch die Marketingmaßnahmen zu diskutieren.

>>

Heidelberg mit neuer Führungsstruktur

Aufsichtsrat und Vorstand der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) haben eine Neuaufstellung und weitere Verschlankung der Führungsstruktur beschlossen. Der Vorstand wird auf zwei Personen verkleinert und besteht künftig aus dem Vorstandsvorsitzenden Rainer Hundsdörfer und dem Finanzvorstand Marcus A. Wassenberg. Dafür wird die Ebene unterhalb des Vorstands mit einem neu eingerichteten Executive Committee deutlich gestärkt. Das Executive Committee wird die produktübergreifenden Kundenlösungen sowie die operativen Funktionen verantworten und zusammen mit dem Vorstand die Transformation des Unternehmens umsetzen. Im Zuge dieser Veränderungen verlässt Prof. Dr. Ulrich Hermann das Unternehmen im beiderseitigen Einvernehmen.

>>

Xeikon stellt das REX-Programm vor

Xeikon hat die Markteinführung seines REX-Programms bekanntgegeben. Mit ihm unterstützt das Unternehmen Druckereien, die nach erschwinglichen Einstiegslösungen in den digitalen Produktionsdruck suchen, um die Kundennachfrage nach kleineren Auflagen, Just-in-Time-Produktionen und kundenspezifischen Anpassungen erfüllen zu können. Für kleinere Unternehmen, die sich den Markt des professionellen Digitaldrucks erschließen möchten, kann der dafür benötigte Investitionsaufwand ein Problem darstellen. Xeikon bietet nun im Rahmen des REX-Programms eine Reihe von generalüberholten Xeikon-Druckmaschinen als eine attraktive und erschwingliche Option für Druckereien und Druckdienstleister an, die die ihr Geschäft mit digitalen Anwendungen ausbauen möchten.

>>

Papier frisch positioniert

Eigentlich sind es sogar gleich zwei Logos, die den Start einer neuen Ära für den Heilbronner Papiergroßhändler Berberich markieren. Noch im Februar werden die beiden Geschäftsbereiche Berberich Papier und Berberich Systems offiziell auf den neuen Auftritt umgestellt. Geschäftsführer Heinz König sieht in diesem Schritt erst den Anfang einer auf Jahre angelegten Markenstrategie. „Die neuen Logos sind dabei nur erste, sichtbare Vorzeichen, dass wir für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet sind. Die optische Veränderung der beiden Marken ist Ausdruck und Folge von zurückliegenden, gegenwärtigen und künftigen Strukturanpassungen, mit denen wir erfolgreich die Weichen für das kommende Jahrzehnt stellen.“

>>

Digitalmanometer mit Datenlogger und USB-Schnittstelle

Stauff hat die Digitalmanometer der Serie SPG-DIGI überarbeitet. Von der Vorgängerbaureihe unterscheiden sie sich hauptsächlich durch einen internen Datenlogger und eine USB-Schnittstelle, über die Messwerte z.B. an PCs oder Notebooks übertragen werden können. Ebenfalls neu sind das Design und eine zusätzliche Version für Niederdruck-Anwendungen.

>>

Bayerischer Printpreis 2020: Bühne für Spitzenleistungen aus dem Printbereich

Bis zum 31. Mai 2020 können sich Verlage, Agenturen und Druckereien aus ganz Deutschland um den 14. Bayerischen Printpreis bewerben. Mit ihm würdigen die bayerischen Printverbände als Veranstalter in Kooperation mit dem Freistaat Bayern Spitzenleistungen aus dem Printbereich. „Das gedruckte Wort ist unverzichtbar. Zeitungen überdauern Jahrhunderte auch ohne Akku und Netzabdeckung. Trotz Digitalisierung sind gedruckte Zeitungen und Magazine nicht wegzudenken. Mit dem Bayerischen Printpreis würdigen wir herausragende und innovative Konzepte aus dem Printbereich“, betont Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

>>

FESPA

Sihl auf der FESPA 2020

Vom 24. bis 27. März 2020 präsentiert Sihl in Madrid Produkte aus den Bereichen Advertising & POS sowie Photo & Art, die sich für zahlreiche Anwendungsbereiche eignen. Innovative Technologien im Inkjet-Großformatdruck ermöglichen heute unzählige Anwendungen in den Bereichen Werbung, Point-of-Sale und Fotodruck. Der Zeitdruck nimmt dabei zu: Hohe Produktivität kombiniert mit bestmöglichen Druckergebnissen sind zu entscheidenden Erfolgsfaktoren geworden.

>>