NEWS powered by

ZELLCHEMING

Zellcheming-Expo 2022: Programm veröffentlicht

Mit der Veröffentlichung des Programms für die Expo 2022, die vom 29. Juni bis 1. Juli 2022 als Präsenz-Event im RheinMain CongressCenter (RMCC) in Wiesbaden stattfindet, läutet die Zellcheming Service GmbH jetzt den Countdown zur Veranstaltung, die nach zwei Jahren wieder als Live-Event stattfindet, ein.

>>

Mit Performance Analytics die Vision von Print 4.0 realisieren

Grundlage für Print 4.0 ist die Erfassung, Aufbereitung, Analyse und Interpretation vieler digitaler Daten – möglichst in Echtzeit. „Mit Business Intelligence (BI)“, so Koenig & Bauer, „bringen Druckereien schnell und einfach Licht in ihren Daten-Dschungel. Mit dem BI-Tool Performance Analytics lassen sich große und komplexe Datenmengen in Sekundenschnelle in aussagekräftige Reports und Dashboards verwandeln. So können Druckereien das volle Potenzial ihrer Produktionsdaten ausschöpfen und eine agile, datengesteuerte Entscheidungsfindung im gesamten Unternehmen etablieren.“

>>

Kodak Flexcel NX Technologie fördert Wachstum von Impression Label

Anfang 2022 tauchte in der Etikettenszene von Denver im US-Bundesstaat Colorado ein neuer Name auf: Impression Label. Die Umbenennung erfolgte nach der Fusion der beiden alteingesessenen Etikettenhersteller Blair Labeling und Buckley Graphics, durch die laut Finanzvorstand Marco De La Vega „ein Unternehmen mit insgesamt mehr als 350 Jahren Erfahrung entstand, das der Fertigungsindustrie in Colorado wahrhaft innovative Lösungen für Produktdesign, Druck und Verpackung bietet.“

>>

Neuer Dreischneider Solit Pro

Bei seinem neuen Dreischneider Solit Pro übernahm Müller Martini nicht nur die bewährten Features des Vorgängermodells wie beispielsweise die SmartPress-Technologie, sondern überrascht mit einer Reihe von Neuerungen.

>>

Über 30 Nisthilfen auf dem Firmengelände

Blaumeisen, Rotkehlchen, Gartenrotschwänze, Mauersegler oder Zaunkönige: Jetzt im Frühling sind die meisten heimischen Vögel fleißig am Nisten und Brüten. Weil die natürlichen Nistmöglichkeiten immer weniger werden, hat die Schreiner Group als nachhaltiges Familienunternehmen auf ihrem Firmengelände am Hauptsitz in Oberschleißheim über 30 Nisthilfen angebracht. Entstanden ist die vogelfreundliche Aktion zusammen mit dem engagierten „Projekt Artenvielfalt“: Joachim Strobel und Sven Ott haben ein individuelles Konzept für die Schreiner Group entwickelt, die Kästen fachgerecht angebracht und kümmern sich zudem um die Pflege.

>>

Lasern ohne Farbverlust

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance – dass in diesem bekannten Sprichwort viel Wahrheit liegt, haben Marketing-Experten längst verstanden und schenken dem Thema Verpackung daher eine große Bedeutung. Sowohl bei Verpackungen als auch im Design von Behältnissen für die Kosmetikbranche zeichnen sich immer wieder neue oder neu aufgelegte Trends und Stilrichtungen ab. Seit einiger Zeit sind eine metallisch anmutende Optik sowie dekorative Gestaltung durch Lasern sehr angesagt. Rowa Masterbatch hat für diese Nachfrage optimierte Rohstoffe im Portfolio. Der Spezialist für polymerspezifische Farb-, Additiv- und Kombinationsmasterbatches bietet seinen Kunden Farbmasterbatches an, die Metallic-Look und Lasermöglichkeiten ohne Qualitätsverlust gewährleisten.

>>

Energieintensive Industrien in Ostbayern sparen 117.000 t CO2 jährlich

Die Mitglieder des „Ostbayerischen Energieeffizienz-Netzwerks (OBEN) Stein Papier Chemie“ haben sich geschlossen für eine Fortführung der erfolgreichen Netzwerkarbeit entschieden. Am 12. Mai 2022 findet bei der Wolfgang Endress Kalk- und Schotterwerk GmbH & Co. KG in Gräfenberg die Auftaktveranstaltung der zweiten Runde statt.

>>

Onlineveranstaltung zu Lieferengpässen und steigenden Preisen

Lieferengpässe bei Papier und steigende Preise für Material und Energie belasten die Druckindustrie. Gemeinsam mit Experten aus dem Papier- und Energiehandel zeigen der bvdm in der Onlineveranstaltung InfoKompakt „Lieferengpässen und steigenden Preisen erfolgreich begegnen“ Wege und Möglichkeiten auf, um in der aktuellen Situation richtige Entscheidungen zu treffen.

>>

Verlängerte Einreichungsfrist für den Deutschen Verpackungspreis

Das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. (dvi) verlängert die Frist für Einreichungen zum Deutschen Verpackungspreis bis zum 31. Mai 2022. Die neue Frist gilt für alle zehn Kategorien des Preises. Die europäische Leistungsschau rund um die Verpackung ist materialübergreifend und offen für Innovationen und neue Lösungen aus dem In- und Ausland. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Klimaschutz.

>>

Sauberkeit sichert Topqualität bei der Veredelung von Kunststoffteilen durch Heißprägen

Innovative Heißprägetechnologie kombiniert mit einer optimal abgestimmten, trockenen Schneestrahlreinigung für Kunststoffoberflächen, die höchste Ansprüche an Design und Funktionalität erfüllen – diesen Anwendervorteil hat Baier Prägetechnik durch die Kooperation mit ACP Systems umgesetzt. Die optional zu den Heißprägemaschinen angebotene quattroClean-Reinigungssysteme sorgen vor dem Prägeprozess für anwendungsgerecht saubere Oberflächen. Nach der Prägung lassen sich damit Rückstände des Transferprodukts, die bei metallisierten sowie Lösungen mit dicken Dekorations- und Funktionsschichten entstehen können, beschädigungsfrei und konturgenau entfernen.

>>

Praxisleitfaden: Erfolgreiche Personalgewinnung für KMU

Unternehmen stehen mehr denn je vor der Herausforderung, kosteneffizient passende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Denn gerade der Fachkräftemangel sorgt für einen stärkeren Fokus der Organisationen auf Recruiting-Prozesse. In kleineren Unternehmen sowie Kanzleien fehlt jedoch häufig das fachliche und methodische Wissen, wie erfolgreiche Mitarbeitendengewinnung in Zeiten von virtueller Führung und Social Media aussehen kann.

>>

Sappi treibt Pläne zur Dekarbonisierung erfolgreich voran

Die Bewältigung des Klimawandels ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Als globales Unternehmen hat sich Sappi verpflichtet, Teil der Lösung zu sein und konzentriert sich auf die Dekarbonisierung seiner Werke. Im Rahmen ihres langfristigen globalen Engagements für den Klimaschutz und einer nachhaltigen Produktion wird Sappi in einem nächsten Schritt am deutschen Standort Stockstadt aus der Nutzung von Kohle aussteigen. Zu diesem Zweck wird der derzeitige kohlebefeuerte Kessel 9 außer Betrieb genommen und das Werk ausschließlich mit erneuerbarer Biomasse und Erdgas betrieben.

>>