P3 - NEWS

(17.04.2023 / sbr)

Volle Kontrolle ├╝ber die Design-Logistikkette

Die Digiline Vario ist eine der Innovationen, die die Coesia Group unter dem Motto Greenmation zur Interpack präsentiert. Greenmation ist Coesias Antwort auf die steigende Nachfrage der Verbraucher nach wiederverwendbaren und recycelbaren Verpackungslösungen, während gleichzeitig Fachkräfte fehlen und Produktionskosten steigen. „Coesia ist davon überzeugt, dass die Lösung für diese Herausforderungen in einer Revolution der Produktion besteht, welche die Prinzipien von Automatisierung und Nachhaltigkeit in den Bereichen Nahrungsmittel und Getränke, Pharmazie und Körperpflege sowie branchenübergreifender Automatisierung vereint“, sagt Alessandro Parimbelli, Vorstandsvorsitzender von Coesia.

Der Messestand ist in die drei Bereiche Lebensmittel und Getränke, Pharmazie und Körperpflege sowie branchenübergreifende Automatisierung unterteilt. In jedem dieser Marktsegmente stellen Techniker und Experten die neuesten Lösungen der Gruppe vor: ACMA, Atlantic Zeiser, Citus Kalix, Emmeci, FlexLink, G.D, GF, Hapa, Norden, R.A Jones und Volpak.

Mit Inline-Digitaldruck lässt sich die Produktion von Verpackungen aus flexiblen Laminaten wie Beutel und Stickpacks jetzt deutlich agiler und effizienter gestalten. Das kosten- und zeitaufwändige Bestellen, Handling und Lagern vieler unterschiedlicher vorbedruckter Rollen mit flexiblen Narrow Web-Materialien erübrigt sich, und die Abhängigkeit von entsprechenden Folienlieferanten verringert sich deutlich. Atlantic Zeiser präsentiert dazu erstmals in Europa auf der Interpack die neue Digiline Vario (auf dem Coesia-Gemeinschaftsstand Halle 6, Stand D31-D57), ein System für den vollfarbigen On-Demand-Druck. „Die Möglichkeiten zum Inhouse-Druck verändern jetzt das Spiel entscheidend: Marken, Converter und Auftragsfertiger bekommen jetzt auf einmal die volle Kontrolle über das Design von Material und Verpackung“, sagt Gael Murat, Senior Commercial Director von Atlantic Zeiser. „Der Digitaldruck ist die passende Antwort auf zahlreiche Herausforderungen, wie etwa die wachsende Zahl unterschiedlicher Verpackungseinheiten (SKUs), schnellere Markteinführungen, kleine Losgrößen, zunehmende Umrüstungen, Mindestbestellmengen bei den Folienlieferanten, mitunter lange Vorlaufzeiten für Materiallieferungen und neue Druckvorlagen sowie nicht zuletzt der dringende Wunsch, nachhaltiger zu produzieren, indem Ausschuss minimiert wird.“ Um die Digiline Vario optimal selbst in bereits bestehende Anlagen bzw. Prozesse zu integrieren, ist sie nicht nur als Inline-, sondern auch als Nearline- sowie Offline-Version („Rolle zu Rolle“) verfügbar.

Lebendige Farben

Die neue Digiline Vario bietet einen Hochgeschwindigkeitsdruck von bis zu 60 Meter pro Minute, um den hohen Durchsatz bestehender Produktionslinien weiterhin aufrechtzuerhalten. Dabei gewährleistet sie eine hohe Auflösung mit gestochen scharfem Farbdruck. Das ausgefeilte Spannungsmanagement der Folienbahn und die genauen Bahnführungssysteme garantieren eine gleichbleibend hohe Druckqualität und eine präzise Aufwicklung. Dank der neuen ProFlo-Inkjettechnologie erzielt die Digiline Vario besonders lebendige Farben und beste Druckqualität selbst bei kleinsten Details in Form von Grafiken, Fonts, Codierungen oder Serialisierungen. „Kunden haben so die Sicherheit, das einheitliche Erscheinungsbild ihrer Marken zu erhalten“, betont Gael Murat. Die ProFlo-Inkjettechnologie steht außerdem für eine beispiellose Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit; die damit verbundene Trocknungstechnologie reduziert zudem den Energieverbrauch erheblich. Und mit mehr als 30 Jahren Erfahrung und Innovation auf dem Gebiet des Drop-on-Demand Digitaldrucks und den vielfältigen Möglichkeiten des Mutterhauses Coesia ist Atlantic Zeiser ein Pionier bei der Einführung von digitalen Inline-Drucklösungen im Bereich der Verpackungen von Konsumgütern.

Kein Referenzbild mehr erforderlich

Die Digiline Vario verfügt zudem über eine vorvalidierte Einheit, die aus dem Druck- und dem Kamerasystem besteht; beide nutzen denselben PDF-Workflow. Die technische Integration der Kamera in den Workflow wird dadurch vereinfacht, der Zeitaufwand für die Einrichtung und Validierung erheblich reduziert. Ein Referenzbild muss nicht erzeugt werden, die Kontrolle erfolgt ausschließlich auf Basis des Original-PDF und umfasst das gesamte Druckbild, die gedruckten Daten und Codes, das Grading und die Farben. „Daraus resultiert ein sehr geringer Aufwand für die Erstellung von Druckvorlagen, für Formatanpassungen und für Qualifizierung an den Linien“, erklärt Gael Murat. Das OptiMate HMI sorgt mit einer klar strukturierten, intuitiven Benutzerführung für eine besonders einfache Bedienung der Digiline Vario, verringert die notwendige Einarbeitungszeit und erleichtert das Anlernen der Bediener. Mit der Digiline Vario von Atlantic Zeiser entstehen auf einer Vielzahl von Rollenmaterialien damit konsistente Markenauftritte mit höchster Prozesssicherheit und, sofern erforderlich oder gewünscht, die Voraussetzungen für bestmögliche Rückverfolgbarkeit.