P3 - NEWS

(20.09.2023 / sbr)

Markteinf├╝hrung rundet Etikettenpapier-Portfolio ab

Sappi, Hersteller von Spezialpapieren, erweitert mit dem neuen nass- und laugenfesten Parade Label Pro WS sein Portfolio der Nassleim-Etikettenpapiere. Produziert wird es am Standort Gratkorn in Österreich. Hier hatte Sappi vor genau einem Jahr die Investition in zweistelliger Millionenhöhe in eine hochmoderne technische Infrastruktur angekündigt, um künftig auch nass- und laugenfeste Etikettenpapiere herstellen zu können und sich langfristig als Komplettanbieter für Etikettenpapiere zu etablieren.

Beste Eigenschaften – in intensiven Tests verifiziert

Parade Label Pro WS ist ein einseitig doppelt gestrichenes Etikettenpapier, das zudem einen Funktionsstrich auf der Rückseite besitzt. Dank seiner exzellenten Oberfläche lassen sich hervorragende Druck- und Veredelungsergebnisse erzielen. Das universelle Papier, das auch leinengeprägt lieferbar ist und die Flächengewichte von 65 bis 80 g/m2 abdeckt, lässt sich mit gängigen Druckverfahren wie Flexo-, Offset- und Tiefdruck verarbeiten. Es eignet sich für hochwertige Etiketten bei Mehrwegbehältern in der Getränke- und Lebensmittelindustrie, wie z.B. für Mehrwegflaschen aus Glas und PET. Zudem überzeugt das Papier durch gute Planlageeigenschaften und vielseitige Weiterverarbeitungsmöglichkeiten.

Um die Anforderungen der Industrie optimal zu treffen und die Eigenschaften von Parade Label Pro WS zu perfektionieren, startete Sappi kürzlich mit ausgewählten Kunden die intensive Praxiserprobung. Nach erfolgreichem Abschluss dieser Validierungsphase soll das Produkt ab Sommer 2024 endgültig für die Kundschaft freigegeben werden. In der Zwischenzeit stellt Sappi allen interessierten Unternehmen Testmaterial für Qualifizierungszwecke zur Verfügung.

Sappi hält sein Versprechen: Investition in Gratkorn

Parade Label Pro WS ergänzt das im Markt überaus erfolgreiche Schwesterprodukt, Parade Label Pro, das für hochwertige nicht-nassfeste Etiketten in der Lebensmittel-, Getränke- und Konsumgüterbranche entwickelt wurde und den Sappi-Werken Alfeld sowie Gratkorn produziert wird. Beide Papiersorten profitieren bei der Herstellung von einer integrierten Zellstoffherstellung und hochmodernen Produktions- und Weiterverarbeitungsanlagen wie z.B. einem neuen Prägekalander.

Sappi hatte vor genau einem Jahr angekündigt, das Geschäft mit Etikettenpapier durch eine langfristige Investition in zweistelliger Millionenhöhe signifikant auszubauen. Dadurch sollten die Produktionskapazitäten für Etikettenpapiere am Standort Gratkorn an die Marktbedürfnisse der Getränkeindustrie angepasst werden und künftig auch die Produktion von hochwertigem nass- und laugenfeste Etikettenpapier erlauben. Mit der Markteinführung des neuen Parade Label Pro WS unterstreicht Sappi die langfristige, strategische Ausrichtung auf den Bereich der Nassleimetiketten und etabliert sich als verlässlicher Partner der Getränkeindustrie.

Sicherheit bei Produktion, Verfügbarkeit und Lieferfähigkeit

Mit den Werken Alfeld (Deutschland), Carmignano (Italien), Gratkorn (Österreich) und Somerset (USA) ist Sappi der beste Partner für die zuverlässige Versorgung mit Premium-Etikettenpapieren. Dank modernster Produktionsanlagen sind flexible Produktionszyklen und damit eine schnelle Verfügbarkeit möglich. Innovative Backup-Lösungen, nahtlose Lieferketten und schnelle Lieferungen durch über Jahrzehnte aufgebaute Logistikketten ermöglichen Sappi, die Kundenbedürfnisse perfekt zu erfüllen.