NEWS powered by

drupa

Künstliche Intelligenz und Digitalisierung im Fokus: Printplus auf der drupa

In diesem Jahr rückt die Druckindustrie mit printplus druck in die Ära der künstlichen Intelligenz (KI) und fortschrittlicher digitaler Prozesse vor. Das Unternehmen präsentiert auf der diesjährigen drupa in der Halle 9 / Stand D20 Technologien, die die Produktivität von Druckereien kräftig steigern.

>>

Bezahlte Anzeige

ferag.retrofit: Zweites Leben für bewährte Technik

Die Konsolidierung der Druckindustrie eröffnet zugleich die Chance, nicht mehr benötigten Maschinen ein zweites Leben zu verschaffen. Ferag begleitet die neuerliche Nutzung gebrauchter Druckmaschinen oder Versandraum-Ausrüstungen von Anfang an und bringt bewährte Technik mit ferag.retrofit auf den neuesten Stand. Mehr Infos auf der drupa 2024, Halle 15/Stand E50.

>>

drupa

Technotrans im Verpackungsdruck

Farbversorgung, Feuchtmittelreinigung, Thermomanagement: Mit einem ganzheitlichen Lösungsportfolio für Druckmaschinenhersteller im Verpackungsdruck präsentiert sich technotrans auf der diesjährigen drupa. Highlight ist die Diskussionseinladung zu einer innovativen Farbauspressvorrichtung für die automatisierten Farbzuführung aus Standardgebinden. Sie minimiert den Bedarf an manueller Bedienung zusätzlich und steigert die Produktivität im Druckprozess.

>>

Drei von vier Druckereien planen Erhöhung der Eigenkapitalquote

Drei Viertel aller Druckereibetriebe (73,5 Prozent) planen in den kommenden zwölf Monaten ihre Eigenkapitalquote zu steigern. Das zeigt eine Umfrage der Close Brothers Factoring GmbH aus Mainz unter 202 Unternehmen der Branche. Ein knappes Drittel der Befragten (32 Prozent) setzt zu diesem Zweck auf Sale-and-Lease-Back-Modelle, ein gutes Viertel auf Factoring (25,5 Prozent).

>>

InterPack

Die interpack wird Partner des LZ Summits

Der LZ Summit Verpackung & Nachhaltigkeit findet in diesem Jahr erstmals mit Unterstützung der interpack statt. Als Partner des hochkarätigen Kongresses bringt die Messe für die Verpackungsbranche und die verwandte Prozessindustrie ihr Netzwerk in die neue Partnerschaft ein.

>>

drupa

STI Group zeigt smarte Verpackungen auf der drupa

Auf der drupa 2024 präsentieren die Faltschachtelexperten der STI Group am Stand „Touchpoint Packaging“ smarte Verpackungslösungen mit digitalen Produktinformationen – mit Virtual Reality, Augmented Reality und dem Digitalen Produktpass. Der Touchpoint Packaging in Halle 3 | B 31 vernetzt Experten aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette, vom Designer bis zum Markenartikelhersteller. Der von der epda (European Brand & Packaging Association) koordinierte Gemeinschaftsstand zeigt Lösungen zu zukunftsweisenden Verpackungsthemen wie Connected Packaging, Kreislaufwirtschaft oder Regulatorik.

>>

Limego nimmt als erster Druckdienstleister weltweit eine HP Indigo 120K in Betrieb

Als erster Druckdienstleister weltweit hat die Gelsenkirchner Limego GmbH einen HP Indigo 120K Drucker in Betrieb genommen. Limego produziert mit der HP Indigo 120K vor allem Akzidenzdrucke wie Visitenkarten, Geschäftsberichte oder Kalender. Limego expandiert in diesem Bereich kontinuierlich und entschied sich, die HP Indigo 120K als Backup zu installieren. Momentan läuft der Drucker noch in der Beta-Phase, ab September wird die Maschine im Normalbetrieb eingesetzt.

>>

Arbeitgeber in der Druckindustrie setzen den Flächentarifvertrag aufs Spiel

Auch die vierte Verhandlungsrunde in der Druckindustrie zwischen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und dem Bundesverband Druck und Medien (BVDM) blieb am Dienstagabend (7. Mai 2024) in Hannover ohne Ergebnis. „Trotz mehrerer Stunden andauernder Gespräche legten die Arbeitgeber auch diesmal kein verbessertes Angebot vor. Mit ihrer Verweigerungshaltung fahren die Arbeitgeber mittlerweile die Verhandlungen regelrecht an die Wand und setzen letztendlich mit dieser Strategie den Flächentarifvertrag aufs Spiel“, kommentierte Rachel Marquardt, ver.di-Verhandlungsführerin, das Ende der Runde.

>>

Tarifverhandlungen Druckindustrie: ver.di verweigert realitätsnahe Kompromisse

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Druckindustrie am 7. Mai 2024 in Hannover endeten ohne Ergebnis. Zum Bedauern des bvdm war ver.di auch in der vierten Verhandlungsrunde nicht bereit, von seiner ursprünglichen Forderung abzuweichen.

>>

Progroup übernimmt Gelände der Sappi Stockstadt GmbH

Mit der heutigen Übernahme begeht Progroup einen ersten Meilenstein für den neuen Standort der Kreislaufwirtschaft in Stockstadt. Bis zum Ende des Jahrzehnts soll nach aktuellen Plänen am Main ein hochmodernes Werk zur nachhaltigen Herstellung von Wellpappenrohpapier mit ungefähr 200 Arbeitsplätzen in Betrieb gehen.

>>

Shine LED-Lampenset von Miraclon erhält zwei FTA-Preise

Das Shine LED-Lampenset von Miraclon erhielt als erste Technologie gleich zwei prestigeträchtige Preise der US-Branchenvereinigung Flexographic Technical Association (FTA) in einem Jahr: den FTA Innovation Award und den FTA Sustainability Excellence Award. Mit dem Lampenset können bestehende UV-Belichter einfach und schnell auf die UV-LED-Belichtung umgerüstet werden. Flexo-Druckvorstufenbetriebe und -Druckereien können sich damit zu einem Bruchteil der Kosten für ein neues System die Effizienz- und Nachhaltigkeitsvorteile der LED-Belichtungstechnologie zunutze machen.

>>

Deutsche Papiersackindustrie: Gesunkene Nachfrage in 2023

Das Jahr 2023 schloss die deutsche Papiersackindustrie mit einem Absatzrückgang ab: Sie lieferte 22,6 Prozent weniger Papiersäcke aus als im Jahr zuvor1. Die Mitglieder der Gemeinschaft Papiersackindustrie e.V. (GemPSI) führen die rückläufige Entwicklung auf Absatzeinbrüche in ihren größten Marktsegmenten sowie hohe Lagerbestände bei ihren Kunden zurück. Dennoch bewerten sie ihre Geschäftslage im Jahr 2023 als befriedigend2. Das ergab die Umfrage zum diesjährigen Branchenbarometer. Im Fokus dieser Ausgabe steht der Papiersackmarkt für Baustoffe, der mit Abstand größte Absatzmarkt der deutschen Papiersackindustrie.

>>

AM-Branche zuversichtlich in angespannter Lage

„Im aktuell branchenübergreifend sehr schwierigen Marktumfeld zeigen sich unsere Mitgliedsfirmen erstaunlich robust“, erklärt der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing im VDMA, Dr. Markus Heering. Trotz der angespannten Lage haben in der Frühjahresumfrage nur ein Drittel der Unternehmen rückläufige Umsätze gemeldet.

>>